zurück

Betriebliches Eingliederungsmanagement / Disability Management

Was ist Disability Management?

Disability Management setzt da an, wo die Leistungsfähigkeit eines Mitarbeiters (stark) eingeschränkt ist – psychisch oder physisch.

Disability Management ist eine “soziale Unternehmensberatung”, die den Arbeitgeber unterstützt bei der Erfüllung des §84 SGB IX, und den erkrankten/behinderten Mitarbeiter bei der Re-/Integration in den Betrieb.

Dies geschieht gemeinsam mit dem Betroffenen, ggfs. mit der Arbeitnehmervertretung, Schwerbehindertenvertretung, Personalabteilung und anderen wie auch externen Beteiligten wie Integrationsamt, Arbeitsamt, Rentenversicherung, Rehaeinrichtungen, Krankenhäusern, Ärzten usw.

Dabei werden alle Möglichkeiten recherchiert und ausgeschöpft, die dem Betroffenen weiterhelfen können.

Bei der Umsetzung des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) steht der Arbeitgeber nicht alleine da, wenn er sich z.B. an einen zertifizierten Disability Manager wendet.

Worin unterscheidet sich Disability Management vom BEM?

Disability Management sorgt in optimaler Weise für die Wiedereingliederung eines Arbeitnehmers ins Berufsleben, der aus gesundheitlichen Gründen von längerer Arbeitsunfähigkeit und ggfs. Behinderung bedroht ist. Es tritt allerdings nicht erst nach einem Unfall oder nach einer Erkrankung rehabilitativ in Aktion, sondern bereits präventiv, um solche Entwicklungen früh zu begegnen.

Disability Management ist international verbreitet; in Europa nimmt Deutschland eine Vorreiterrolle ein. Hier ist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) in Sankt Augustin bei Bonn die führende Institution. Sie hilft Unternehmen, ein Disability Management einzuführen und bildet Disability Manager nach international festgelegten Regeln aus und weiter.

Mitglied im Verein der zertifizierten Disability-Manager Deutschlands (VDiMa):

Der Verein hat zum Ziel, mit höchster Qualität eine berufliche Wiedereingliederung zu erreichen. Mit seinem Netzwerk schafft er einen Wissensvorsprung. Jeder Disability Manager begleitet Arbeitnehmer und Arbeitgeber fachlich versiert und erfahren, als Mittler und Motivator, als Berater und Begleiter. Durch diese Unterstützung verkürzt sich in der Regel die Dauer der Arbeitsunfähigkeit und Rückfälle werden vermieden. So geht das Engagement über das Normalmaß hinaus und aus Einschränkungen werden Chancen – für alle Beteiligten.


Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Ein modernes, betriebliches Gesundheitsmanagement kann alle Facetten der Arbeitsmedizin beinhalten mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

Das Ziel betrieblicher Gesundheitsförderung ist v.a. die Verbesserung des Gesundheitsverhaltens Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter
mehr

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Disability Management setzt da an, wo die Leistungsfähigkeit eines Mitarbeiters (stark) eingeschränkt ist – psychisch oder physisch
mehr

Gefährdungsbeurteilung (GBU)

Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Element im betrieblichen Arbeitsschutz
mehr